Werbung

 

Suchen und Folgen

.

Google-Suche auf vorsorgeforum.ch

Die aktuelle Diskussion

Altersvorsorge 2020

Unterlagen zur geplanten Revision von AHV und BVG

Alle Meldungen zum Thema

___________________________________________________

Parl. Vorstösse zum Thema BVG 2013

Änderungen in der BV auf 1.1.2014

_____________________________

Umfrage Kapitalbezug

Umfrage geschlossen.

  Ergebnisse

Newsletter

Unser Newsletter ist kostenlos und erscheint 14tägig. Zur Anmeldung benützen Sie bitte das Formular  hier. Alle früheren Ausgaben finden Sie hier.

Die neuesten Ausgaben

Nr. 273 / PDF

Nr. 274 / PDF

Nr. 275 / PDF

26.10.2014

Mitglieder Vorsorgeforum

 

AV2020: Berset kontra Parteien

 14-10 asip berset

Hier spricht der Chef persönlich.

pw. Bundesrat Alain Berset warb im Berner Bellevue auf einer ASIP-Veranstaltung höchstpersönlich für sein Revisions-Projekt Altersvorsorge 2020. Nachdem am Vortag BSV-Direktor Jürg Brechbühl beim gewerkschaftlichen PK-Netz zum Thema gesprochen hatte, ist nun zumindest bezüglich BV so ziemlich klar, wohin die Reise geht. Referenzalter 65 und Umwandlungssatz 6% sind gesetzt, der Koordinationsabzug fällt weg und die Versicherer dürfen sich als vorauseilendes Bauernopfer auf eine Erhöhung der Legal Quote einstellen. Und schliesslich wird die Kompensation für die Uebergangsgeneration zentral erfolgen. Das entspricht weitgehend den im Sommer bekannt gegebenen “Richtungsentscheiden”. Man darf nur noch gespannt sein, ob für die Legal Quote 92 oder 95% vorgeschlagen und die Uebergangsgeneration 10, 15 oder 25 Jahre dauern wird.

 

Stellungsbezug der Gewerkschaften zur AV2020

image pw. Das PK-Netz, das 18 Mitglieder aus dem Bereich der Arbeitnehmerverbände zählt und damit rund 600’000 Erwerbstätige repräsentiert, hat an einer Tagung und im Dialog mit Vertretern des Arbeitgeberverbands, der SVP und des Versicherungsverbands seine Positionen zur Altersvorsorge 2020 herausgestellt. Dabei wurde vieles wiederholt, was bereits früher mehrfach betont wurde: Neue Lasten irgendwelcher Art sind die Gewerkschaften offenbar nicht bereit mitzutragen. Mit Ausnahme zusätzlicher Mehrwertsteuer-Prozent für die AHV sollte nach ihrem Dafürhalten offenbar alles mehr oder weniger so bleiben wie es ist - mag sich die Welt rundum noch so sehr verändern.

 

 

 

Finanzielle Entwicklung der BV 1987-2012

image

Gemessen an den Einnahmen und am Ausmass des Finanzkapitals ist die Berufliche Vorsorge (BV) seit mehr als 25 Jahren die mit Abstand grösste Sozialversicherung. Knapp 40 Prozent der Einnahmen aller Sozialversicherungen und 88 Prozent ihres Finanzkapitals fallen im Rahmen der BV an. Das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) schätzt seit 25 Jahren den Finanzhaushalt der BV als Teil der Gesamtrechnung der Sozialversicherungen (GRSV). In der neusten Ausgabe der “Soziale Sicherheit CHSS”, Ausgabe 5/14 wird die Entwicklung analysiert. Auffallend ist der aufgrund der ungünstigen Marktentwicklung rückläufige Anteil des “3. Beitragszahlers”.

  CHSS 5

 

Die Stellschrauben der BVG-Mechanik

 

Mit einem Video über die möglichen Stellschrauben in der zweiten Säule wirbt der Schweizerische Pensionskassenverband ASIP für die Notwendigkeit einer Reform der Altersvorsorge.

Je kürzer der Sparprozess, je geringer die erzielte Rendite, je früher das Renteneintrittsalter und je höher die Lebenserwartung, desto schlechter ist die Finanzierbarkeit der Renten in der zweiten Säule. Das Video erklärt diese Zusammenhänge und die möglichen Stellschrauben eindrücklich und verständlich.

 

 Alle aktuellen Meldungen ...