imageDie Fondsgebühren sinken, gleichzeitig werden neue Konzepte zu ihrer Erfassung und Berechnung entwickelt. Die NZZ schreibt dazu:

Fondskäufer dürfen sich freuen: Die Kosten für Fonds in Europa sind in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Das zeigt eine umfassende Analyse der Fondsresearch-Firma Morningstar. (…)

Die einfache Erklärung für den Trend zu tieferen Fondskosten: Gemäss Morningstar würden «Anleger zunehmend in günstigere Fonds investieren und teure Produkte verstärkt links liegen lassen – oder ganz verkaufen.» Sie würden sich zunehmend bewusst, wie wichtig es sei, die Kosten eines Investments niedrig zu halten. Dieses neue Bewusstsein habe das Wachstum der deutlich preiswerteren Indexfonds beschleunigt.

Weiterlesen »