ubs Nach zwei Kapitalerhöhungen am Markt und rigorosem Aufräumen der Altlasten beansprucht die UBS nun doch Staatshilfe zur Bewältigung der Finanzkrise. Die Nationalbank und der Bund stellen insgesamt 68 Milliarden Franken zur Auslagerung der Problemengagements und für eine weitere Kapitalerhöhung bereit. Die CS wird ihr Eigenkapital verstärken. Die SNB begründet ihr Engagement mir folgenden Worten: „Die Nationalbank unternimmt diesen Schritt im Rahmen eines Massnahmenpakets des Bundes zur Stärkung des Schweizer  Finanzsystems. Sie erfüllt damit ihren gesetzlichen Auftrag, zur Stabilität des Finanzsystems  beizutragen. Nach Überzeugung der Nationalbank kann so eine nachhaltige Entlastung des Schweizer   Finanzsystems erreicht werden. Die damit erzielte Stabilisierung fördert die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in der Schweiz und liegt im Interesse des Landes.“

Mitteilung SNB / NZZonline

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone