Die Baselbieter Regierung soll beim Bund darum ersuchen, dass die Reform der Basellandschaftlichen Pensionskasse (BLPK) um ein Jahr auf den 1. Januar 2015 verschoben wird, berichtet die «Basler Zeitung». Die Arbeitsgemeinschaft Basellandschaftlicher Personalverbände hat einen entsprechenden Antrag eingereicht. Sie habe den Eindruck, dass die politischen Abläufe im Kanton massiv im Rückstand sind. Die sorgfältige Einführung einer neuen Pensionskassenlösung habe für die Arbeitnehmer aber höchste Priorität

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone