imageDer Stiftungsrat der PKZH hatte Helga Portmann im Dezember 2019 zur neuen Vorsitzenden der Geschäftsleitung ernannt. Sie ist mit Wirkung ab 1. September 2020 bereits angestellt und übernimmt den Vorsitz der Geschäftsleitung sowie die Leitung des Geschäftsbereiches Versicherung per 1. Oktober 2020. Helga Portmann verfügt als ehemalige Aktuarin SAV, als Leiterin Aufsicht und Revisorin über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Sozialversicherungen.

Sie folgt auf Dr. Ernst Welti. Dieser tritt nach 34 Jahren bei der PKZH seinen ordentlichen Altersrücktritt an. Seit 1986 war er in verschiedenen Kaderfunktionen bei der PKZH tätig, seit 1999 als Geschäftsleiter und Leiter des Geschäftsbereichs Versicherung.

In den 90er-Jahren hat Ernst Welti den Primatwechsel in der PKZH massgeblich gestaltet und die reibungslose Überführung der PKZH in eine selbständige Stiftung im Jahr 2003 ist ein besonderer Verdienst Weltis. Ausserdem konnte er in seinen Amtsjahren den Datenbestand der VZ-Grundlagen auf fast alle öffentlich-rechtlichen Pensionskassen ausbauen.

Langweilig wird es Ernst Welti sicher auch als Rentner nicht, denn neben seiner Funktion bei der PKZH hat er sich seit einigen Jahren verstärkt philosophischen Studien gewidmet. Neben seinem zusammen mit dem Historiker Dr. Martin Illi geschriebenen Buch “Ruhestand statt Altersnot” zum 100-Jahre Jubiläum der PKZH 2013, hat er letztes Jahr ein Buch über Gottesbeweise publiziert.

  Mitteilung PKZH / Ruhestand statt Altersnot