Elf Tage vor der Abstimmung ist laut der dritten Tamedia-Umfrage der Ausgang völlig offen. 51 Prozent der Befragten sagen Ja zur Mehrwertsteuererhöhung zugunsten der AHV, 46 Prozent Nein. Das sind fast die gleichen Werte wie vor zweieinhalb Wochen. Bei der Rentenreform selbst herrscht weiterhin ein Patt. 48 Prozent wollen der Reform zustimmen, 49 Prozent lehnen sie ab. Schon bei der zweiten Tamedia-Umfrage der Politologen Fabio Wasserfallen und Lucas Leemann lagen die Gegner mit einem Prozentpunkt vorn. Aufgrund der statistischen Unschärfe ist das Rennen offen.

Umfragewerte der Abstimmung vom 24. September 2017
Zustimmung zur Vorlage in Prozent (detaillierte Infos auf der TA-Website, Klick auf die Grafik)

image

Auch die zweite SRG-Trendumfrage von Anfang September zeigt: Wäre zu diesem Zeitpunkt abgestimmt worden, hätte eine Mehrheit Ja gesagt zur Altersreform 2020 und zur Erhöhung der Mehrwertsteuer. Eine knappe Mehrheit. Deshalb ist der Ausgang der Abstimmung vom 24. September mehr als ungewiss.

image

  TA / Cash / SRF

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone