Patrick Frost, Anlagechef des grössten Schweizer Lebensversicherers Swiss Life, verwaltet 150 Milliarden Franken. Im Gespräch mit der NZZ am Sonntag erklärt er, wie er ohne Aktien auf hohe Renditen kommt, was Privatanleger gerne falsch machen und wieso Immobilien attraktiv bleiben.

  Artikel NZZaS

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone