“Durch den Einsatz nicht börsenkotierter, globaler Immobilienanlagen können bereits bei geringem Portfolioeinsatz attraktive Effizienzgewinne erzielt und die Wertentwicklung eines gemischten Portfolios stabilisiert werden. Die neue Anlagegruppe von Swisscanto, die am 21. August 2008 liberiert wird, entspricht damit dem Bedürfnis schweizerischer Vorsorgeeinrichtungen nach stabilen, risikoangepassten Erträgen”, schreibt Swisscanto in einer Medienmitteilung. 

Die Auswahl an Standorten beschränkt sich auf politisch stabile Länder mit verlässlichen rechtlichen Strukturen für Grundbesitz und Privateigentum. Die Anlage in nicht kotierte Immobiliengesellschaften aus den Hauptmärkten Europa, Asien-Pazifik und Nordamerika soll eine gute interregionale Diversifikation ermöglichen, die stabile Erträge erlaubt.

Mitteilung Swisscanto