Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat in der Swissfirst-Affäre ein erstes Verfahren abgeschlossen und einen Strafbefehl erteilt. Ein ehemaliger Mitarbeiter der Bank Swissfirst wegen Verletzung des Bankgeheimnisses zu einer Busse verurteilt.

Link to Tages-Anzeiger Online

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone