Die Mitteilungen des BSV zur beruflichen Vorsorge Nr. 132 enthalten folgende Themen:

Hinweise
Anforderungen an Vermögensverwalter in der beruflichen Vorsorge präzisiert: Änderung des Artikel 48f BVV
Stellungnahme
13. Monatslohn und Auszahlung eines Bonus in Form von Aktien
Rechtsprechung
– Keine Hinterlassenenleistungen für Konkubinatspartner, die schon eine Witwen- oder Witwerrente beziehen
– Überprüfungspflicht einer Vorsorgeeinrichtung bei einem WEF-Vorbezug
– Rückwirkende Verzinsung des Altersguthabens bei einer Pensionskasse in Unterdeckung
– Einfordern einer auf einem Freizügigkeitskonto liegenden Freizügigkeitsleistung durch die für den Todesfall leistungspflichtige Vorsorgeeinrichtung.

  BSV Mitteilungen

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone