Werner Vontobel spricht – mit Unterstützung von Martin Janssen – von der “Fehlkonstruktion” 2. Säule. Janssen wiederholt den schon mehrfach geäusserten Vorwurf, die technischen Parameter in der Beruflichen Vorsorge (Umwandlungssatz, technischer Zins) seien zu hoch. Das führe zu einer Umverteilung zwischen den Generationen. “Während das Vorsorgekapital der Erwerbstätigen mit etwa 2 Prozent pro Jahr verzinst wird, und sie alle Anlagerisiken tragen müssen, beanspruchen die Rentner 5 Prozent, ohne dass sie ein Risiko tragen. Hier baut sich seit mehr als zehn Jahren eine Blase auf, die eines Tages – aus Sicht der Schweiz – mit einem viel grösseren Knall platzen wird als die heutige Finanzkrise.” Die Lösung des Problems für Janssen: Freie Pensionskassenwahl.

Interview Janssen / Artikel Vontobel