pw. Das neue Online-Medium “Republik”, das im vorherrschenden Mainstream mitschwimmt, hat in einem Memo an den “sehr geehrten Herrn Bundesrat Berset” die Vorstellungen seiner Mitarbeitenden zur AHV-Reform vorgestellt. Etwas von allem, sofern es nicht wehtut. Höchstens den “anderen”. Das reicht von Alter 64 für alle bis zur Abschaffung der 2. Säule. Hier eine Auswahl der Ideen, die einen Eindruck davon geben, was in linken Kreisen alles so im Raum schwebt. Da ist auch Vernünftiges dabei. Ob dem geehrten Herrn Bundesrat damit aber geholfen ist, wagen wir zu bezweifeln.

  • AHV-Beiträge für Arbeitnehmer und Arbeitgeber erhöhen (mehrere Voten)

  • Mehrwertsteuer (MwSt.) erhöhen (mehrere)

  • Statt einer Erhöhung der MwSt.: Kapitalgewinne besteuern (mehrere)

  • Statt einer Erhöhung der MwSt.: Erbschaften besteuern (mehrere)

  • Vermögenszuwachs (unabhängig von Quelle) besteuern (Herr T. Wohlwend)

  • Einkommenssteuern auf AHV-Renten an Bund zur Finanzierung der AHV statt an Kantone (Herr K. Bachmann)

Weiterlesen »