image

WTW. Die Vorsorgeverpflichtungen in Schweizer Unternehmensbilanzen beendeten das Jahr 2021 auf dem stärksten Stand in der Geschichte des Willis Towers Watson Pension Index . Die im Laufe des 4. Quartals 2021 verzeichnete positive Rendite der Vermögenswerte der Pensionskassen wurde durch den Rückgang des Diskontierungssatzes nur teilweise gemindert, sodass der Pensionskassenindex bis zum Jahresende einen Anstieg von 1% realisierte.

Die Vermögenswerte stiegen im Quartal um 2.5 %, während die Renditen auf Unternehmensanleihen zum Jahresende rund 7 Basispunkte niedriger waren als am Ende des dritten Quartals. Der exemplarische Deckungsgrad (d. h. das Verhältnis von Pensionsvermögen zu Pensionsverpflichtungen) stieg, wie aus dem Willis Towers Watson Pension Index hervorgeht, von 117.0 % am 30. September 2021 auf 118.0 % am 31. Dezember 2021.