Eine Antwort auf den Anlage-Notstand finden immer mehr Pensionskassen bei Strukturierten Produkten, wie Derivatehändler gegenüber cash bestätigten. Besonders nachgefragt sind so genannte Multi Barrier Reverse Convertibles. Dieses Produkt ist eine besondere Form einer Aktienanleihe mit beschränkter Laufzeit. An deren Ende zahlt der Emittent den Nominalwert entweder zu 100 Prozent zurück oder liefert den Basiswert, sofern der Barrierekurs unterschritten wurde. Zudem erhält der Käufer wie bei Obligationen eine regelmässige Coupon-Zahlung.  Das grösste Risiko dieses Produkts liegt also in einem möglichen Kursverlust der Aktie.

„Pensionskassen kaufen vor allem möglichst risikolose Multi Barrier Reverse Convertibles auf Indizes mit einem tiefen Barrierekurs von 30 Prozent“, sagt Maurizio Maniglia vom unabhängigen Finanzintermediär Global Financial Products. Dies garantiere den Pensionskassen aufgrund der momentanen Marktsituation eine jährliche Rendite von rund 2,5 Prozent, so lange die drei Börsenbarometer SMI, Eurostoxx und S&P-500 nicht innerhalb der vordefinerten Laufzeit von drei Jahren um 70 Prozent oder mehr nachgeben.

 Cash

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone