image

Die Ausgaben der Alters- und Hinterlassenenversicherung beliefen sich im Jahr 2011 auf 38,1 Milliarden Franken. Die Renten machten mit 37,1 Milliarden Franken den Hauptteil der Leistungen aus. Weitere Ausgaben waren die Hilflosenentschädigungen (508 Millionen Franken) und die Beiträge an Hilfsorganisationen für betagte Menschen (112 Millionen). Zur Finanzierung haben die beitragspflichtigen Einkommen 28,3 Milliarden Franken oder 73,8 % der gesamten Einnahmen (38,4 Mia. Franken) beigetragen. Der Bund als zweite bedeutende Finanzierungsquelle hat 7,4 Milliarden Franken (19,4 %) überwiesen. Der Anteil am Mehrwertsteuerprozent zu Gunsten der AHV hat einen Betrag von 2,2 Milliarden Franken (5,9 %) erbracht. Die neue AHV-Statistik gibt weitere Auskünfte über diese Zahlen und geht insbesondere auf die Struktur der Renten-Bezüger nach verschiedenen Kriterien ein.

image

Die Eidgenössische Invalidenversicherung (IV) richtete 2011 an insgesamt 450’000 Personen Leistungen aus. Den grössten Ausgabenteil bildeten die Renten mit 5,9 Mia. Franken. Die Eingliederungsmassnahmen schlugen mit 1,5 Mia. Franken zu Buche. Diese und weitere Ergebnisse liefert die neue Ausgabe der IV-Statistik. Sie besteht aus Text- und Tabellenteil und gibt einen deskriptiven Überblick über die verschiedenen Leistungsbereiche der IV. Der Schwerpunkt liegt auf der Struktur der Leistungsbezüger.

AHV / IV

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone