image

An einer Pressekonferenz hat sich Bundesrat Alain Berset zu den wichtigsten Themen in seinem Departement geäussert. Neben 1. und 2. Säule kamen auch IV, KVG, Ausbildung und Kultur zur Sprache. Zur Altersvorsorge sagte er u.a.: “L’un de nos objectifs doit être de renforcer la confiance chancelante dans l’AVS et le deuxième pilier en créant  toute la transparence nécessaire quant aux responsabilités, aux sources de financement et aux facteurs de coûts. Lorsque l’on s’attaque à des réformes de ce genre, il ne faut pas seulement envisager des mesures du côté des prestations. L’une des raisons pour lesquelles les gens n’ont plus tellement confiance dans nos œuvres sociales est qu’ils pensent qu’ils ne recevront pas les prestations promises. Nous devons analyser les possibilités qui nous permettront de maintenir le niveau des prestations et d’apporter des améliorations adaptées aux groupes-cibles.

Für diese Arbeiten haben wir noch etwas Zeit: Die AHV braucht in den nächsten Jahren keine zusätzlichen Mittel. Und dieses Zeitfenster wollen wir nutzen. Bis Mitte dieses Jahres werden weitere Studien zur Finanzierung der AHV vorliegen. Und noch bis Ende April läuft die Anhörung zum Bericht über die Zukunft der 2. Säule. Alle diese Studien und Ergebnisse sind wichtig als Basis für die dringend notwendige politische Diskussion. Sie werden im Herbst von uns mehr dazu hören.”

 Ausführungen Berset

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone