image

Die Pensionskasse Novartis berechnet ihren Deckungsgrad traditionell nach zwei unterschiedlichen Ansätzen. Einmal gemäss BVG Art. 44 und zudem nach einem eigenen, als “konservativ” bezeichneten Ansatz unter Ausschluss der Wertschwankungsreserven. Nach BVG ging der DG von 129 auf 127 Prozent zurück, “konservativ” berechnet von 116 auf 110 Prozent. Die Performance beträgt 2,1 Prozent. Laut eigener Darstellung wurde “die Korrekturphase benutzt, um die Aktienquote moderat zu erhöhen. Zudem wurde das Engagement in alternative Anlagen deutlich ausgebaut”. Ende Jahr betrugt der Aktienanteil 27 (Vorjahr 18) Prozent, die Obligationen 43 (60) Prozent. Die alternativen Anlagen erreichten 9 Prozent (im Vorjahr im Kurzbericht nicht ausgewiesen). Die Vermögensanlagen betragen 14,0 (14,3) Mrd. Franken. Vom Rückgang um 300 Mio. entfallen 210 Mio. auf Wertveränderungen.

Jahresbericht_d08.pdf (application/pdf-Objekt)