Die rund 100’000 Mitarbeitenden der 10’000 Firmen, die ihre berufliche Vorsorge der Allianz Suisse Sammelstiftung übertragen haben, kommen im laufenden Jahr wiederum in den Genuss von Überschüssen. Die Gelder im obligatorischen Teil der Vorsorge werden 2008 mit 3,1 Prozent verzinst. Auf den überobligatorischen Teil ihres BVG-Kontos erhalten die Versicherten 3,4 Prozent.

Mitteilung Allianz

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone