Die Grafik "https://i2.wp.com/www.aeis.ch/uploads/RTEmagicC_stutz_04.jpg.jpg?resize=83%2C111" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.Der bisherige Geschäftsführer der Angestellten Schweiz, Vital G. Stutz, wird sich beruflich neu orientieren und verlässt den Verband auf Mitte 2008. Stutz hat den Verband Angestellte Schweiz seit 1995 wesentlich geprägt, wie es in der Mitteilung des Verbands heisst. Angestellte Schweiz ist seit 2006 eine Mehrbranchen-Arbeitnehmerorganisation, die aus den Verbänden Angestellte Schweiz VSAM (Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie) und VSAC (Chemie und Pharmaindustrie) hervorgegangen ist. In den letzten zehn Jahren konnte ein Zuwachs von nahezu 25 Prozent auf heute rund 25 000 Mitglieder erreicht werden. Ein neuer Geschäftsführer wird noch gesucht. Die operative Geschäftsführung übernimmt ad interim Thomas Feierabend mit Kadermitgliedern der Geschäftsstelle.

Vital Stutz engagiert sich in diversen Funktionen für die berufliche Vorsorge. Er ist Präsident des Stiftungsrats des Sicherheitsfonds BVG, Arbeitnehmervertreter im Stiftungsrat der Auffangeinrichtung und Mitglied der BVG-Kommission. Er ist auch Mitglied des Verwaltungsrats der Suva sowie in weiteren Gremien vertreten.

Angestellte Schweiz – Mitteilung