Die WeltwocheDie Börsenkrise weckte den Ruf nach Kontrolle riskanter Finanzinstrumente. Der Versuch, Banken durch neue Regeln sicherer zu machen, schafft nur neue Risiken, schreibt Kurt Schildknecht in der Weltwoche. “Jeder Ökonomiestudent weiss, dass mit Hilfe von Krediten das Ertrags-, aber auch das Verlustpotenzial im Anlagegeschäft deutlich erhöht werden kann. Um zu verhindern, dass Pensionskassen, Vermögensverwalter oder Fonds durch Kreditaufnahme zu grosse Risiken eingehen, wird diesen meist die Aufnahme von Krediten zur Performanceverbesserung verboten. In guten Zeiten bleibt daher deren Rendite hinter jener von Hedge-Funds oder Private-Equity-Unternehmen zurück, die sich stark verschulden können. Unsinnige Vergleiche zwischen der Performance von HedgeFunds oder strukturierten Produkten mit derjenigen der traditionellen Anlagefonds, von Vermögensverwaltern oder Pensionskassen üben Druck auf die Verantwortlichen aus. Indem sie in Hedge-Funds, Private-Equity-Firmen oder in strukturierte Produkte mit hohem Verschuldungsgrad investieren, können sie das Kreditaufnahmeverbot unterlaufen.”

Weltwoche.ch