NR Serge Beck schreibt zu seiner Initiative: „Im Bundesgesetz über die berufliche Vorsorge soll schrittweise bis zum Ende der Eintrittsgeneration eine einheitliche und altersunabhängige jährliche Gutschrift auf dem Altersguthaben vorgesehen werden. Der Grundsatz gleicher Beiträge von Arbeitgeber und Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin ist beizubehalten.“ Beck begründet seine Initiative mit der schwierigen Situation der über 50jährigen auf dem Arbeitsmarkt. Er schlägt eine Uebergangsfrist von 20 Jahren vor.  

Link to 07.425 – Curia Vista – Geschäftsdatenbank

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone