Der französische Rückversicherer Scor macht bei der geplanten Übernahme des Konkurrenten Converium einen Schritt auf die Schweizer Investoren zu: So soll Scor bei dem Zusammengehen der beiden Konzerne an der Schweizer Börse kotiert werden. «Das entspricht einem klaren Bedürfnis der Aktionäre, also setzte ich mich dafür ein», sagte Scor-Chef Denis Kessler in einem Interview mit der «Finanz und Wirtschaft». In Gesprächen mit Schweizer Investoren und Pensionskassen habe er festgestellt, dass die Frage der Kotierung der Aktien sehr wichtig sei.

Link to espace.ch

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone