SBB CFF FFSDie SBB verzeichnete im Geschäftsjahr 2006 in allen Märkten Wachstum und schrieb mit einem Ergebnis von CHF 259,4 Mio. wieder schwarze Zahlen. Allerdings führte die Unterdeckung der Pensionskasse SBB zu einer Erhöhung der Vorsorgeverpflichtung und einer Reduktion des Eigenkapitals um rund CHF 3 Mia. Die Lösung des Pensionskassenproblems ist offen.

Die Pensionskasse SBB schloss das Geschäftsjahr mit einem Verlust von CHF –60 Mio. ab. Im Vorjahr war ein Überschuss von CHF 460 Mio. erzielt worden. Der Deckungsgrad der Kasse ging von 86,8% auf 86,5% zurück. Auf den Kapitalanlagen realisierte die Pensionskasse SBB 2006 eine Performance von 5,6%. Dabei ist zu beachten, dass die Risikofähigkeit und damit die Anlagemöglichkeiten der Kasse aufgrund der bestehenden Unterdeckung beschränkt sind. Die erzielte Performance lag um 1,1% über dem durch die strategische Assetallokation bestimmten Benchmark. Für ein ausgeglichenes Resultat hätte die Pensionskasse SBB indes wie im Vorjahr eine Performance von über 6% benötigt.

Link to SBB Geschäftsbericht (mit Video)  

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone