„Die Pensionskassen der öffentlichen Hand stellen für die Steuerzahler eine grosse finanzielle Hypothek dar. Aufgrund versicherungstechnisch nicht gedeckter Leistungen chronisch unterfinanziert, werden auf einmal ausserordentliche Sanierungsaktionen nötig. Diese bewegen sich regelmässig im Milliardenbereich“, schreibt SVP-Fraktionssekretär Urs Martin in der „Schweizerzeit“.

Link to Schweizerzeit aktuell

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone