Die Liechtensteiner Pensionskassen erhalten Zugang zum Sicherheitsfonds der 2. Säule. Ein entsprechendes Abkommen wird angewendet, obwohl das Parlament die Vereinbarung noch nicht genehmigt hat, schreibt die NZZ am Sonntag. Allerdings sind die Sozialpartner im Stiftungsrat des Sicherheitsfonds vertreten und es ist kaum vorstellbar, dass sie über den Schritt nicht informiert gewesen sind. Gespräche über den Anschluss haben seit rund einem Jahr stattgefunden. Und die Leitung des SiFo hat die Risiken geprüft. Die künstliche Aufregung findet also bloss in der NZZ statt.
NZZ Online

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone