09_avenirsuisse_an

Die Schweizerische Arbeitskräfteerhebung (SAKE) zeigt, dass öffentlichen Verwaltung die älteren Jahrgänge deutlich stärker und jüngeren entsprechend schwächer besetzt sind als in der Privatwirtschaft. Diese spezifische Alterung der Verwaltung bedeutet, dass die Zahl der pensionierten Beamten bald markant ansteigen wird, schreibt Avenir Suisse in ihren Meldungen "avenir aktuell". Weiter wird ausgeführt: öffentliche Pensionskassen zahlen bei Frühpensionierungen mehrheitlich mehr an Renten aus, als an Kapital angespart worden ist: 59% geben an, die Renten bei einem Vorbezug nur reduziert zu kürzen (private Kassen: 44%). "Zu befürchten steht (…), dass in naher Zukunft eine staatliche Pensionslawine auf die Steuerzahler zukommt".
Mitteilung avenir suisse

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone