08libera

In der neuen Studie der LPC Libera werden die in den Konzernrechnungen 2005 der SMI-Unternehmen erfassten Vorsorgezahlen analysiert und zusammengefasst. Die Werte berücksichtigen die schweizerischen und die ausländischen Vorsorgepläne der untersuchten Unternehmen. Die Summe der Vorsorgeverpflichtungen der 26 SMI-Unternehmen beträgt 179.8 Mrd. Fr.oder 18% der gesamten Marktkapitalisierung. Die Vorsorgeverpflichtungen sind im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Mrd. Fr. gestiegen. Das Verhältnis des vorhandenen Vorsorgevermögens zu den Vorsorgeverpflichtungen hat sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert, die Summe der Fehlbeträge hat sich von 30.0 auf 29.5 Mrd. Fr. reduziert. Die Zunahme der Vorsorgeverpflichtungen ist u.a. auf die tieferen Diskontierungssätze (techn. Zins) zurückzuführen. Ende 2005 betrug der Mittelwert der Diskontierungssätze 3.75% und hat damit gegenüber dem Vorjahr (4.19%) abgenommen. Die gesamten Vorsorgekosten betragen 5.2 Milliarden Fr. Die von den Unternehmen effektiv bezahlten Beiträge belaufen sich auf 8.8 Mrd. Fr.
Studie

Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterEmail to someone